Autodesk Media & Entertainment Collection

Welche Software ist in der Autodesk Media & Entertainment Collection 2019 enthalten?

Lernen Sie jetzt die leistungsstarke Autodesk-Suite für Modellierung und Animation, visuelle Effekte und Rendering kennen!

Cad-Software Cad Kaufen Mieten Autodesk Media & Entertainment Collection Architecture, Engineering & Construction Collection Autodesk Product Design & Manufacturing Collection Autodesk Autocad Maya RevitLT Inventor 3DS Max Navisworks AutocadMEP Vault Solidworks Plant Design Suite Factory Design Suite Building Infrastructure

Die Autodesk Media & Entertainment Collection bietet leistungsstarke Werkzeuge für Modellierung und Animation, visuelle Effekte und Rendern. Enthalten sind unter anderem Autodesk Maya, 3ds Max und Arnold (Englisch). Für Rendering, Skizzierung, Realitätserfassung und weitere Spezialeinsätze sind ReCap Pro, Mudbox (Englisch), MotionBuilder (Englisch), SketchBook for Enterprise, Cahracter Generator (Englisch) und Autodesk Rendering inkludiert.

Autodesk Media & Entertainment Collection – Enthaltene Software

Vergleichsmatrix: Die Autodesk Media & Entertainment Collection im Vergleich mit anderen Autodesk-Suiten

Durch die Kombination aus verschiedenen Softwarelösungen in einer Suite ist es möglich, verschiedenste Anwendungsbereiche mit einer Komplettlösung abzudecken. Entnehmen Sie der nachfolgenden Tabelle, welche Software in den unterschiedlichen Versionen der Autodesk Media & Entertainment Collection enthalten ist und vergleichen Sie diese mit anderen Autodesk-Suiten.

Anmerkungen

¹ Autodesk hat bekanntgegeben, dass Autodesk Alias Design nicht mehr in den Ultimate-Editionen von AutoCAD Design Suite und Autodesk Product Design Suite enthalten sein wird. Allerdings kann die Software noch gemäß den Nutzungsrechten für Vorgängerversionen verwendet werden. Das bedeutet, dass mit der Kaufversion der Product Design Suite Ultimate 2017 noch Alias genutzt werden kann. Auch Abonnement-Kunden können Alias nutzen, solange dieses verfügbar bleibt. Als Alternative werden AutoCAD und der Cloud-Service Autodesk Rendering empfohlen. Außerdem gibt Autodesk bekannt, dass ab dem 30. Juni 2017 auch ein Abonnement von Alias Concept abgeschlossen werden kann.
² Am 7. Mai 2017 endete der Verkauf von Autodesk P&ID. Ab dem 7. Mai 2018 wird Autodesk P&ID nicht mehr als eigenständiges Produkt vertrieben / entwickelt. Als Alternativen benennt Autodesk AutoCAD Plant 3D oder die Architecture, Engineering, and Construction Collection (AEC Collection). Die Stellungnahme von Autodesk (englischsprachig) finden Sie hier.
³ Ab dem 21. März 2017 verkauft Autodesk keine neuen oder zusätzlichen Lizenzen mehr für Autodesk Showcase. Ab dem 1. Februar 2018 werden keine Verlängerungen für Subscription- und Maintenance-Pläne mehr angeboten. Updates oder weitere Versionen von Showcase wird es nicht mehr geben. Für Kunden, die eine Autodesk-Suite besitzen (Product Design Suite, Factory Design Suite oder Building Design Suite), wird Showcase in der 2017er Version im Downloadbereich sichtbar und verfügbar sein, ab der Product Design Suite 2018 (seit dem 14. April 2017 erhältlich) entfällt die Software aber auch hier.
(S) nur mit aktivem Wartungsvertrag (Sucscription) verfügbar

Haftungsausschluss

Die Informationen dieser Tabelle wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und zusammengetragen. Für Fehler übernehmen wir dennoch keine Haftung. Sie haben einen Fehler gefunden oder eine Rückfrage? Dann kontaktieren Sie uns!

Fazit

Die Autodesk Media & Entertainment Collection unterstützt umfassende Arbeitsabläufe für 3D-Objekte und -Umgebungen – vom Erstentwurf bis zum endgültigen Bild. Mit der Autodesk Media & Entertainment Collection können beeindruckende Animationen und detailreiche Umgebungen erstellt werden. Autodesk Arnold dient dem Rendering attraktiver Endergebnisse. Insgesamt eine flexible Software zur prozeduralen Modellierung, die als Suite im Abonnement bei Autodesk auch preislich attraktiv ist.

JETZT Autodesk Media & Entertainment Collection ABONNIEREN